Wie kann ich Leitungswasser energetisieren? – Wichtige Fakten zu „belebtem“ Wasser

Disclaimer: Bei den Konzepten „Vitalisierung“, „Energetisierung“ oder „Belebung“ handelt sich um Theorien, die versuchen, Veränderungen, die nach der physikalischen Beeinflussung auf Wasser mitunter beobachtet werden, zu erklären. Solche Änderungen, etwa frischerer Geschmack, höhere Beweglichkeit und eine höhere Effizienz bei Kristallisations- oder Keimtests, bleiben bisher wissenschaftlich unerklärlich.

Es gibt heutzutage viele verschiedene Begriffe, mit denen Leute versuchen, Wasser zu beschreiben: energetisiert, belebt, strukturiert, informiert, aufgeladen und viele mehr. Aus schulwissenschaftlicher Sicht ist Wasser nur die chemische Verbindung H2O und dürfte in dieser Form keine unterschiedlichen Verhalten aufweisen. Doch existiert „vitales“ Wasser nur nicht, weil es nach chemischer Analyse nicht nachweisbar ist? In diesem Artikel wollen wir keine wissenschaftlich nachgewiesenen Fakten darstellen, sondern Theorien und Veränderungen beschreiben. Wir werden versuchen, Verständnis in die verschiedenen Bedeutungen von Wasser und Begriffen wie „belebt“ und „energetisiert“ zu bringen.

Warum ist Wasser so wichtig für uns?

Der Mensch besteht bis zu 70% aus Wasser. Unser Körper verwendet das Wasser zum Nährstofftransport, zum Stoffwechsel und zur effizienten Entgiftung. Somit ermöglicht das Wasser uns, gesund zu bleiben. Das Wasser, welches wir täglich zu uns nehmen hat einen großen Einfluss auf unser Innenleben (Zellen, Organe und Gewebe) aber auch auf unser Äußeres.

Doch warum ist Wasser so wichtig?

Als Quelle des Lebens besitzt Wasser eine enorm wichtige Eigenschaft für uns Menschen und alle anderen Lebewesen auf der Erde: Lösen. Wasser ist mehr als nur ein Nahrungsmittel oder eine chemische Formel. Viele Eigenschaften, die Wasser aufweist sind nicht erklärbar – und manche Anomalien des Wassers ermöglichen sogar überhaupt das Leben, wie wir es kennen.

Masaru Emoto hat zum Beispiel ein Experiment durchgeführt, das den Einfluss menschlicher Stimmung auf Wasser mithilfe der Bildung von Kristallbildern zeigt. Dazu hat er versucht durch Informationen und menschliche Stimmungen das Wasser zu beeinflussen. Als Ergebnis hat sich gezeigt, dass sich dementsprechende Kristallbilder beim Gefrierungsprozess gebildet haben. Zwar werden solche Experimente nicht wissenschaftlich anerkannt, mit der Begründung unklar definierter Messverfahren, jedoch heißt das noch lange nicht, dass man aufhören sollte in diese Richtung zu forschen.

Wasser hat also möglicherweise viel mehr Eigenschaften und Möglichkeiten als bisher bekannt. Daher ist es für uns Menschen wichtig, immer auf die Qualität und den Konsum von Wasser zu achten. Auch aus dem Grund, dass Wasser unsere Quelle des Lebens ist und viele Stoffwechselfunktionen in unserem Körper kontrolliert. Eine gute Möglichkeit Wasser aufzuarbeiten und alle Eigenschaften auszuschöpfen, ist eine Energetisierung. Mithilfe eines Verwirblers oder einer Veredelungsanlage wird etwa versucht, Leitungswasser zurück in einen natürlicheren physikalischen Zustand zu bringen. Als Ergebnis können Sie ein reines, belebtes und gleichmäßig strukturiertes Wasser zu sich nehmen.

Warum sollte ich mein Wasser aufbereiten und energetisieren?

Energetisiertes und strukturiertes Wasser ist ein recht umstrittenes Thema, das viele verschiedene vehemente Meinungen hervorbringt. Jedoch sind wir bei H2O Wasserladen der Meinung, dass Wasser, wann immer möglich, auch physikalisch aufbereitet werden sollte. Aus welchen Gründen, haben wir Ihnen in diesem Abschnitt aufgelistet:

Strukturiertes Wasser soll…

  • den Stoffwechsel anregen und beschleunigt Verdauungsprozesse.
  • durch die zusätzliche Energie, die strukturiertes Wasser aufnehmen kann, das Immunsystem stärken und ein besseres Allgemeinbefinden gewährleisten.
  • die Durchblutung anregen, Muskelgewebe, Gelenke und Nervenzellen erfrischen. Viele Konsumenten berichten von einem ruhigeren Schlaf und besserer Entspannung.
  • frischer schmecken und spricht den Geschmackssinn positiv an.

Wie kann ich Leitungswasser überhaupt energetisieren?

Um zu verstehen, wie Sie Ihr Leitungswasser „beleben“ können, sollten Sie zuerst verstehen, was energetisieren bedeutet. Normalerweise kommt der Begriff Energie in der Physik vor: Wärmeenergie, Bewegungsenergie, elektrische Energie etc. Allgemein betrachtet bedeutet energetisieren, etwas mit Energie anzureichern. In Verbindung mit Wasser hat der Begriff Energie jedoch eine ganz andere Bedeutung: Das Wasser wird so verändert und angepasst, dass Lebewesen vitaler und gesünder werden und mehr Lebensenergie erhalten. Daher wird auch häufig das Wort „Vitalisieren“ verwendet.

Wasser zu energetisieren, wird auf viele verschiedene Arten versucht. Wichtig dabei ist ein Verständnis darüber, dass Wasser-Moleküle Dipole sind, also eine leicht negativ und eine leicht positiv geladene Seite besitzen. Sie ziehen sich also untereinander „magnetisch“ an und halten mit dieser Kraft (= Wasserstoffbrücken) eine leicht lösbare Verbindung. In trägem Wasser sollen die so gebildeten „Cluster“ durchschnittlich viele Tausend Moleküle enthalten und eher ungeordnet „zusammenkleben“, in vitalem Wasser hingegen nur wenige hundert Moleküle in quasi-kristalliner Form. Auch wird vermutet, dass Wasser fähig ist, die Schwingung von Fremdstoffen oder der Umgebung anzunehmen und zu erhalten. Mit dieser Vorstellung könnten etliche Effekte erklärt werden, die in der Natur beobachtet werden.

In folgendem Abschnitt wollen wir Ihnen einen Überblick geben, wie Sie Ihr Leitungswasser energetisieren können:

Wasserwirbler: Die Hauptaufgabe von Wasserwirblern ist es, das Wasser in eine bestimmte strudelartige Bewegung zu bringen. Dabei werden vorhandene Strukturen im Wasser zu kleineren Strukturen aufgebrochen. Im Strudel werden alle Schichten des Wassers auf molekularer Ebene verschoben und große Molekül-Cluster „zerkleinert“. Neue, strukturfreudige kleinere Cluster werden gebildet. Mithilfe der Wirbelmethode wird das Wasser also erneuert und beweglicher gemacht. Es schmeckt frischer und soll eine vitalisierende Wirkung haben.

Edelsteine: Besondere Edelsteine wie Bergkristalle oder Rosenquarze besitzen eine Grenzfläche zum Wasser. Das bedeutet, dass sich an diesen Oberflächen Flüssigkristalle bilden können. Diese Kristallstrukturen haben daraufhin die Informationen der Edelsteine und übernehmen sie ins Wasser.

Resonanzverfahren: Ähnlich dem vermuteten Effekt bei Edelsteinen werden in diesen Verfahren hochstrukturierte Materialien (z.B. Heilwasser oder bestimmte Keramiken) in Kontakt oder in die Nähe des zu behandelnden Wassers gebracht. Diese Strukturen sollen sich dann durch Resonanz übertragen und dort einige Zeit lang erhalten bleiben.

Natürlicher Wasserfilter: In der Atmosphäre reinigt sich das Wasser selbst mithilfe von Verdunstung und Kondensation in den Wolken. Beim Übergang vom flüssigen in den gasförmigen Zustand (Verdunstung) werden alle bisher bestehenden Flüssigkeitskristalle im Wasser gelöscht. Das kann man auch Reinigung der Informationen nennen. Durch Abkühlung kondensiert das Wasser in der oberen Atmosphäre und bildet kleine Tröpfchen. Genau wie bei der Destillation besitzen diese Tröpfchen eine Grenzfläche zur Luft und bilden Flüssigkeitskristalle. Dadurch erhält das Wasser neue Informationen und der Vorgang beginnt von vorne.

Umkehrosmose: Bei der Umkehrosmose wird das Wasser durch eine vernetzte Membran gepresst, die unter Druck effektiv so fein ist, dass nur sehr kleine Flüssigkristalle hindurch passen. Dabei werden vermutlich die meisten Informationen gelöscht, die sich in Clustern oder der Eigenschwingung im Wasser erhalten haben. Die Umkehrosmose ist eines der besten Filterverfahren mit der eine sehr hohe Reinheit des Wassers erreicht wird.

Was ist „hexagonales“ Wasser und wie kann ich es herstellen?

Der Begriff wurde etwa 2004 vom Forscher Dr. Mu Shik Jhon geprägt, der als einer der führenden Wasserforscher unserer Zeit gilt. In diesem Abschnitt wollen wir Ihnen seine Modellvorstellung des hexagonalen Wassers genauer erklären und erläutern, wie Sie hexagonales Wasser herstellen können:

Was ist hexagonales Wasser und was macht es besonders?

  • Hexagonales Wasser wird durch Wassermoleküle zusammengehalten, die alle mit einem Winkel von 60 Grad zueinanderstehen. Die Moleküle formen Sechsecke -> daher der Name hexagonal.
  • Hexagonales Wasser enthält mehr Energie und Sauerstoff als herkömmliches Leitungswasser. Es unterstützt den Stoffwechsel, sorgt für Entspannung, Vitalität und Belebung des Körpers.
  • Hexagonales Wasser kann mithilfe von Edelsteinen oder Wasserwirblern hergestellt werden.
  • Wasser kommt normalerweise in drei Zuständen vor: fest, flüssig und gasförmig. In der Forschung des energetisierten Wassers kann Wasser einen vierten Aggregatszustand aufweisen: Flüssigkristall. In diesem Zustand spricht man von strukturiertem Wasser, also Wasser mit vielen hexagonal angeordneten Molekülen. Der Zustand liegt zwischen dem festen und flüssigen Aggregatszustand von Wasser
  • Aufgrund der hexagonalen Struktur kann solches Wasser mehr Energie aufnehmen als herkömmliches Wasser. Hexagonales Wasser kann außerdem besser und leichter vom Körper verarbeitet werden, da dieser das Wasser nicht umstrukturieren muss. Hexagonales Wasser hat eine deutlich bessere Qualität als normales Wasser mit einem bis zu 50% höherem Sauerstoffgehalt. Somit beschleunigt hexagonales Wasser den Stoffwechsel und Durchblutungen.

Hexagonales Wasser hat also viele vorteilhafte Eigenschaften, die sowohl den Körper als auch die Umwelt unterstützen. Doch wie können Sie selbst Wasser strukturieren? Welche Methoden zur Anwendung gibt es?

 

So strukturieren Sie Wasser selbst:

Mit Edelsteinen: Wenn Wasser in Kontakt mit verschiedenen Oberflächen kommt, nimmt es grundsätzlich hexagonale Strukturen an. Wenn diese Oberflächen ebenfalls hexagonale Eigenschaften aufweisen, gelingt der Kontakt deutlich besser. Einige Steine können daher das Wasser strukturieren und hexagonales Wasser erzeugen. Hexagonales Wasser kann mit verschiedenen Steinen erreicht werden. Die meisten Edelsteine kommen dazu in Frage. Sehr wirksame und empfehlenswerte Edelsteine sind der Bergkristall, Rosenquarz, Magnesit und Amethyst. Dabei ist es aber wichtig, für welchen Stein Sie sich entscheiden, da jeder eine verschiedene Wirkung hat. Der Rosenquarz zum Beispiel füllt das Wasser mit mehr Energie und gibt sie somit an den Körper weiter. Ein Sodalith im Wasser führt hingegen eher zu erhöhter Entspannung. Es gibt allerdings auch Edelsteine, die in keinem Fall mit Wasser in Kontakt kommen sollten, da sie es nur verunreinigen und sogar gesundheitsschädlich machen. Das sind der Zinnober und der Galenit.
Um den Kontakt zwischen dem Wasser und den Steinen zu erlangen, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Steine in der Glaskaraffe: Üblicherweise werden die Steine in die Glaskaraffe gelegt und mit Wasser übergossen. Dadurch wird das Wasser belebt und strukturiert. Es kann jedoch einige Stunden dauern, bis dieser Vorgang abgeschlossen ist, achten Sie also immer darauf zeitig neues Wasser aufzugießen.
  • Stein in der Leitung: Diese Variante ist recht neu und nicht so bekannt wie die erstgenannte. Hierbei werden ein oder mehrere Steine in die Wasserleitung eingesetzt. Dadurch läuft das Wasser am Stein vorbei und wird direkt in der Leitung strukturiert. Somit ist das Leitungswasser schon hexagonal und strukturiert. Jedoch muss der Stein nach einiger Zeit ausgewechselt werden, was etwas kompliziert sein kann.

Mit einem Wirbler: Wasser kann mithilfe eines Wirblers seinen natürlichen und hexagonalen Zustand annehmen. Das geschieht durch die starke hyperbolische Verwirblung des Wassers durch den Wirbler. Strukturen wie rechte Winkel, welche den 60 Grad Winkeln untergeordnet sind, werden bei diesem Vorgang aufgelöst. Die Lösung der Wasserstoffbrücken hilft dabei, das Wasser wieder in seine natürliche, hexagonale Struktur zurückkehren zu lassen.

Es gibt drei Arten der Verwirblung:

  • Extern: Mithilfe eines Gerätes können Sie entweder maschinell oder händisch abgefülltes Leitungswasser oder auch gekauftes Flaschenwasser verwirbeln. So können Sie eine bestimmte Wassermenge in die Ursprungsform zurückversetzen.
  • Intern: Der Wirbler wird in die Wasserleitung direkt integriert. In den meisten Fällen geschieht dies als Aufsatz für den Wasserhahn, oder einer Festintegration in der Rohrleitung. Auf diese Weise kommt beim Betätigen des Wasserhahns strukturiertes Wasser aus dem Hahn.
  • Glaskaraffe: Viele Glaskaraffen haben bestimmte Formen, die zur Strukturierung von Wasser gedacht sind. Diese Karaffen sind mehrfach gewölbt. Beim Einschenken entsteht dadurch ein Wirbel in der Karaffe, der die schlechte Struktur der Moleküle auflöst und es dem Wasser ermöglicht in seine natürliche Form zurückzukehren.

Welche Geräte kann ich zur Energetisierung von Wasser verwenden?

Die Methoden zur Energetisierung haben wir bereits beschrieben und vorgestellt. Wir bei H2O Wasserladen bieten verschiedene Produkte, die helfen sollen, das Wasser zu strukturieren. Wir wollen damit die Vitalität und Lebensqualität unserer Kunden verbessern.

Folgende Geräte bieten wir zur Energetisierung von Wasser an:

Wasserwirbler: Mithilfe der 3Quellen Technik sollen Sie aus der heimischen Leitung frisches Quellwasser erzeugen. Damit aktivieren Sie Ihr Leitungswasser auf natürlichem Wege und benötigen dazu weder elektrischen Strom noch Zusatzstoffe. Die patentierte 3Quellen Wasseraktivierung vereint drei natürliche Methoden in einem Gerät. Das Modul der deutschen Firma DENK wird einfach in die Wasserleitung eingebaut, arbeitet wartungsfrei und funktioniert über einen langen Zeitraum ohne Verschleiß.

Das Bild eines Bergbachs mit seinen tosenden Strudeln kann die Grundlage des „bewegten Wassers“ in der Natur verdeutlichen. Im patentierten 3Quellen Gerät entstehen mittels der eingebauten keramischen Formsteine Strömungswirbel, sog. Vortex. Das Wasser wird dadurch dynamisiert und aktiviert.

Vitalisierung: Der AquaKat ist ein energetisch-physikalisches Wasserbehandlungsgerät. Dem AquaKat wurden mit der Penergetic Technologie Frequenzen aufgeladen, welche im Leitungswasser Resonanzen auslösen. Untersuchungen und Referenzen belegen eine deutliche Verbesserung des Kalk- und Rostverhaltens sowie deutliche Geschmacksverbesserungen des Wasser. Aufgrund der dem AquaKat aufgeladenen Frequenzen genügt zur Wirkungsübertragung die Montage auf die Rohrleitung. Dabei spielt das Rohrmaterial keine Rolle. Die Resonanzen werden auch auf stehendes Wasser übertragen.

Fazit

Auch wenn die Wissenschaft das Phänomen Wasser noch nicht zu 100% belegen kann, entscheiden sich viele Menschen mit gutem Grund dafür, ihr Wasser zu energetisieren. Es gibt unterschiedliche Methoden, Wasser zu strukturieren und hexagonales bzw. belebtes Wasser herzustellen. Jede Methode weist Vor-und Nachteile auf. Jedoch ist für eine bessere physikalische Wasserqualität nicht wichtig, für welche Methode Sie sich entscheiden, nur dass Sie sich entscheiden.

Wir Menschen brauchen Wasser als Überlebensquelle. Da wir zu 70% selbst aus Wasser bestehen, hilft es, dem Körper ausreichend Energie zu geben und für einen gut funktionierenden Stoffwechsel zu sorgen. Solche Ziele können mit strukturiertem und belebtem Wasser erreicht werden.

 
Passende Artikel
H2O Economy 3+ blue
Unser Bestseller: Reines Wasser für die ganze Familie
H2O Economy 3+ blue
975,00 € *
Alvito AquaNevo Viva Wasserverwirbler 1.4
Hochgeschwindigkeits-Wirbler zur Belebung
AquaNevo Viva 1.4
159,00 € *
Original Martin Wibler Aufsatz chrom
Original-Wasserwirbler nach Schauberger
Martin Wirbler
219,00 € *
Denk 3-Quellen Hausgerät L nach Schauberger
Vitalisierungs für den Hauswasseranschluss
3Quellen Wasseraktivierung L
1.580,00 € *
Denk Keramik 3-Quellen Pulsator
Handverwirbler mit "Schauberger-Verwirbelung"
3Quellen Pulsator
69,00 € * 87,98 € *
UMH Pure gold Untertisch Energetisierung
UMH-Wasservitalisierung für Filteranlagen
UMH Pure gold
495,00 € *
UMH Live Rhodium
UMH-Wasservitalisierung Universalgerät
UMH Live Rhodium
585,00 € *
penergetic AquaKAT M
Penergetic Wasservitalisierung für Wohnungen
AquaKat M
430,00 € *