Lexikon

Wasser ist so universell in unserer Welt, es gibt immer wieder Neues darüber zu entdecken… Wir haben in unserem Lexikon mit Hilfe der vielen Wissenssammler Informationen zu einigen interessanten Stichwörtern zusammengetragen – work in process.

Elektrische Leitfähigkeit

Heute wird die Mineralisation des Trinkwassers , also die Menge der verschiedenen gesamten Mineralien im Wasser oder so genannten Trockensubstanz , überwiegend und einfach über die Bestimmung des elektrischen Leitwertes, in mikroSiemens gemessen.
Die elektrische Leitfähigkeit (µS/cm bzw. Mikrosiemens) beschreibt die Summe der im Wasser gelösten Stoffe (TDS bzw. Gesamtpartikelgehalt). Hierzu gehören Alkali- und Erdalkali – Ionen, Chlorid, Sulfat, Hydrogencarbonat etc.
Je höher ein Wasser mineralisiert ist, desto höher ist seine elektrische Leitfähigkeit (höherer µS/cm – Wert) und desto niedriger ist der elektrische Widerstand (Ohm-Werte).
Beispiele:
Meereswasser – 42000 bis 55000 µS/cm
Mineralwasser - 1200 bis 8000 µS/cm
Leitungswasser - 500 bis 1100 µS/cm

Sie brauchen Hilfe?

  Telefonische Beratung
Mo. - Fr. von 10 - 18 Uhr
unter 030 / 31506890
mehr erfahren


Für Sie geöffnet ...

  werktags 10 - 18.30 Uhr
und samstags 10 - 14 Uhr

In Berlin seit 1996
mehr erfahren